ZAPP

Zollabwicklung im Paperless Port – Seit dem 01.07.1997 ist im Hamburger Hafen eine Verladung nur noch mit einer auf „elektronischem Wege“ über ZAPP beantragten B-Nummer möglich. Alle Exporteure, die selbst verladen, müssen die Daten der Ausfuhrdokumente per EDV an den ZAPP-Rechner melden. Von diesem wird nach entsprechenden Plausibilitäts-Prüfungen als „Quittung“ die B-Nummer zurückgemeldet. Für die Erfassung von Gestellungs-Mitteilungen zum Erhalt der B-Nummern (Bestätigungs-Nummer Zoll) hat Obermeit in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband des Deutschen Exporthandels (BDEx) ein Programmpaket entwickelt.

Weitere Wiki-Einträge suchen …

2018-07-15T23:19:18+00:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen